30 September 2014

Favoriten // September Treasures



Schwupp, da ist der September auch schon wieder vorbei! Es passiert mir immer häufiger dass Monate einfach so vorbeischießen, kennt ihr das Gefühl? Dieser Monat war sehr aufregend für mich. Mein Abenteuer Auslandssemester hat angefangen und ich habe den gesamten Monat im schönen Bordeaux, in Frankreich verbracht. Hier war wunderbares Wetter, es hat im ganzen September nur zweimal geregnet und jeden Tag waren es mindestens 22 °C.
Ich habe bisher noch keine Monatsfavoriten auf meinem Blog gepostet. Ich habe mir überlegt, dass ich immer 10 Dinge zeigen werde, die ich besonders mochte oder die mir besonders geholfen haben. Die Kategorien möchte ich dabei fröhlich gemixt halten, Medien, Beauty, Fashion, Essen, Deko und so weiter! Was haltet ihr von diesem Format? Zu Mainstream? Zu wenige oder zu viele Favoriten? Kategorisch zu offen?

♥1♥
Das für mich wohl wichtigste Lieblingsteil des Monats ist ein schönes Schmuckstück. Ich habe sie jeden einzelnen Tag getragen, sogar jede Nacht, sie wurde nur zum Duschen aufgenommen. Und was macht sie so besonders? Diese Kette hat mein Schatz mir zum Abschied  vor meiner Abreise nach Frankreich geschenkt. Ich finde die dünne goldene Kette so super schön! Mir gefällt das einfache Aussehen des Anhängers auch sehr gut. In dem Herz Sind unsere Initialen und so habe ich ihn auch 1000 km entfernt immer bei mir. Mein Freund hat diese Kette online selber designt und ich finde das hat er ziemlich gut gemacht! 




♥2♥
Ein technischer Gegenstand, der mich diesen Monat fast jeden Tag begleitet hat, ist meine neue Digital Kamera! Es ist eine Canon Ixus 150 in grau. Ich habe sie mir im Urlaub in Kiel ganz spontan gekauft, nachdem ich ein gutes Angebot gesehen habe. Damit habe ich den gesamten Monat meine Erlebnisse „gevloggt“ und diese auf YouTube gepostet. So möchte ich meine Familie und Freunde zu Hause mitnehmen auf mein Abenteuer. 



♥3♥
Da im September auch das Semester angefangen hat, hatte ich einiges an Dokumenten zu sortieren. Dazu habe ich mein neues Schreibtisch-Set benutzt, dass ich mir extra für Frankreich gekauft habe. Es ist so schön durchsichtig! Bin ich komisch, dass ich mich so über ein Schreibtisch-Set freue? Ich mag es, wenn es so gut zusammen passt, dann sieht der Schreibtisch viel ordentlicher aus! Und ich gehöre zu den Personen die ihre Wohnung schon sauberer finden wenn sie das Putzmittel nur gekauft haben, oder die ihr Leben organisierter finden wenn sie einen Kalender nur gekauft haben. Geht es euch auch so?



♥4♥
Ein weiterer Gegenstand, den ich für die Uni brauche, ist wunderschöne Handtasche von S.Oliver. Sie ist super groß, perfekt für Dokumente und gemütlich zu tragen. Sie macht sich perfekt als Unitasche, es passen genug Dokumente rein, mein Notebook, und natürlich Krimskrams! Auch die Aufteilung der Tasche ist sehr praktisch, was mir neben dem Aussehen das Wichtigste bei einer Handtasche ist. Und mit der wunderschönen dunkelroten Farbe passt sie auch super zum Herbst. Ich liebe sie!


 
♥5♥
Eben habe ich den Herbst ja schon erwähnt, offiziell hat er im September angefangen und auch ich bin schon mächtig in Herbststimmung. Für mich gehören zum Herbst unbedingt Duftkerzen. Ich habe sogar zwei Duftkerzen mit nach Frankreich genommen, weil sie mir so wichtig sind! Ich habe also abends immer meine Duftkerzen an und habe sogar schon Komplimente bekommen von meinen Mitbewohnerinnen für den Duft. Die Kerze die bei mir momentan brennt ist die Kitchen Spice von Yankee Candle. Ich habe hier in Bordeaux auch schon einen Laden entdeckt, in dem es Yankee Candles gibt… ohhh das ist gefährlich für mein Portemonnaie!






♥6♥
Ich bin ein großer Hörbuch-Junkie geworden im letzten halben Jahr. Ich benutze dazu die Audible-App. Im September habe ich aber glaube ich alle Stunden-Rekorde meinerseits gebrochen. Ich höre sehr gerne wenn ich putze, koche oder andere Haushaltsarbeiten erledige, auf dem Weg zu Uni oder zum einschlafen. Es gibt eine Sleep Funktion in der App, in der man einstellen kann, wie lange das Hörbuch noch laufen soll. Das ist sehr praktisch! Ich lebe von den Monatlichen Guthaben die man bekommt und auch wenn das manchmal schwer ist komme ich gut damit rum.



♥7♥
Die Hörbuchreihe, die ich diesen Monat nur so verschlungen habe ist die Jahrhundert-Trilogie von Ken Follett. Sie besteht aus den Büchern „Sturz der Titanen“, „Winter der Welt“ und „Kinder der Freiheit“. Der erste Band spielt in der Zeit des ersten Weltkrieges, der zweite Band zur Zeit des zweiten Weltkrieges und der dritte Band zur Zeit des Kalten Krieges. Es wird die Geschichte von vier Familien erzählt, eine Englisch, eine US-Amerikanisch, eine Deutsch und eine Russisch. Diese Geschichten verflechten sich durch manche Zufälle und vor allem durch den Krieg in den verschiedensten Art und Weisen. Natürlich sind die meisten Charaktere irgendwie mit der Politik verknüpft oder haben eine politische Meinung, denn nur so bekommt man von den Geschehnissen richtig mit. Desto weiter man kommt, desto komplizierter wurde es für mich die Charaktere den Familien zuzuordnen, nachdem die Generationen sich immer weiter entwickelten. Dennoch hat mich die Reihe sehr fasziniert, da man die Geschichte der Kriege nicht mit Zahlen und Fakten aufgebrummt bekommt, sondern tatsächlich mitbekommt wer sich wie fühlt, und wie verschiedene Situationen entstanden sind. Die Bücher sind in der gewöhnten epischen Weise von Ken Follett geschrieben, aber ich mochte es. Ich bin sogar ziemlich traurig, dass ich sie jetzt durch habe. Was soll ich jetzt bloß hören? Habt ihr die Bücher auch gelesen? Habt ihr vielleicht Empfehlungen für mein nächstes Hörbuch?


 
♥8♥
Was wären Monats Favoriten ohne wenigstens ein Beauty Produkt? Das wäre so Klischee-los! Mit den vielen Lebensveränderungen, der Wetterumstellung und der anderen Ernährung kam meine Haut nicht ganz so gut klar. Ganz schnell fingen kleine Pickel an zu sprießen diesen Monat (tmi?) und um dagegen vorzugehen habe ich das Alverde Gesichtstonic mit Heilerde angewandt. Das Zeug ist ein wahres Wundermittel für meine Haut. Zu Beginn mochte ich den Geruch nicht so aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Wenn mein Gesicht frisch gewaschen ist, gebe ich ein paar Tropfen des Tonics auf ein Wattepad oder ein Wattestäbchen. Man braucht nur ganz wenig für eine große Wirkung! Ich habe auch bei Alverde keine Angst vor den Inhaltsstoffen, die ich mir ins Gesicht schmiere. 





♥9♥
Eines der Dinge die ich absolut liiiiiiiiebe hier in Frankreich ist das Essen. Auch wenn es teurer ist, das kann ich für ein paar Monate aushalten. Es gibt einige Produkte in die mich regelrecht reinsetzten könnte! Die ganzen tollen Süßigkeiten wie Macarons oder Cannelés, Pistaziencreme, Creme Brulée oder Creme Caramel und Bonne Maman Marmeladen sind bestimmt nicht gut für die Figur! Aber wozu gibt es Sport? Auch die Auswahl an deftigen Lebensmitteln wie Käse, Baguette, Krabben oder Couscous (und vieles mehr) ist unendlich lecker. Ich glaube ich komme als Tonne zurück! Besonders berühmt ist die Gegend hier ja für ihren Wein. Eigentlich bin ich kein Weintrinker und wenn dann mal weißen. Die Bordelais (Menschen aus Bordeaux) haben es aber tatsächlich geschafft, dass ich nun Rotwein mag!



♥10♥
Nun kommen wir zu meinem letzten Favorit in diesem Monat: der Ozean. Ich weiß noch genau, wie Mama und ich am ersten Abend, gerade als wir angekommen waren in der Ferienwohnung, direkt zum Strand gegangen sind. Es hat uns die Sprache verschlagen, so wunderbar schön war es dort! Die Wellen, der Stand, die Sonnenuntergänge und die Surfer waren einfach atemberaubend. Der Sand war so weich und das Meer gibt mir immer ein ganz einzigartiges Gefühl. Ich werde immer sehr friedlich und nachdenklich wenn ich am Meer bin, geht es euch auch so?

So das waren meine September Treasures! Jetzt würde ich gerne von euch wissen ob euch dieses Format gefällt? Was habt ihr im September besonders genossen? Bis zum nächsten Mal,


20 September 2014

News // Lolos Wonderland auf Youtube



Hallo ihr lieben, 

ich sitze gerade in meinem neuen Zimmer in Bordeaux, Frankreich und genieße das wunderbare Wetter. Sogar zu dieser späten Zeit ist es noch herrlich warm und das Ende September! Ich habe vor drei Wochen mein Abenteuer Auslandssemester angetreten und habe mich nun schon gut hier eingelebt. Heute sind meine Eltern abgereist, sie hatten am Atlantik Urlaub gemacht, in einem Ferienort circa eine Stunde von hier. Das heißt jetzt beginnt das Abenteuer eigentlich erst richtig. Die ersten Wochen waren durchaus schon sehr ereignisreich aber am Montag geht das Semester erst richtig los, also wird es erst jetzt richtig ernst.

Ich abends am Strand
 
Kurz vor meiner Abreise habe ich noch eine „kleine“ Investition geleistet, ich habe mir eine Digitalkamera gekauft. Diese habe ich jeden Tag, immer und überall dabei. Viele Ausflüge, Momente und Erlebnisse habe ich damit schon festgehalten. Was ich damit vor habe? Der Titel des Posts verrät es schon: Ich möchte meine Zeit hier vloggen. Dafür habe ich einen Youtube Kanal gegründet und auch schon drei Videos hochgeladen. Hier könnt ihr ihn gerne besuchen!

Einer von vielen tollen Sonnenuntergängen
Mein Sonnenschirm von unten

Und wie kam ich auf die Idee? Ich bin schon lange ein bekennender Youtube-Junkie und liebe Vlogs über alles. Ich gucke die Shaytards, ItsJudysLife, die SacconeJolys und viele mehr. Als das Auslandssemester immer näher rückte kam die Frage auf, wie ich meinen Freund, der leider in Deutschland bleiben muss am besten „mitnehmen“ kann. Da kam ich auf die Idee selber zu vloggen. Somit kann ich ihm zeigen was ich hier so erlebe. Nach und nach äußerten mehrere Menschen in meinem Umfeld ihr Interesse an meinen Erlebnissen im Ausland und so nahm die Idee Gestalt an. Jetzt habe ich also schon erste Videos hochgeladen und dachte mir, dann kann ich sie auch auf meinem Blog teilen! 







Ich hoffe euch gefällt der Vorgeschmack und ihr schaut vielleicht wirklich mal auf meinem Kanal vorbei und würde es sehr begrüßen konstruktive Kritik zu hören. Ich möchte mich gerne verbessern was das filmen angeht! Ich bin sehr überrascht wie viel Spaß mir das Filmen macht. Andererseits ist es mir immer sehr peinlich mich selber zu filmen und das schneiden der Videos ist ziemlich zeitaufwendig. Wenn ich mir vorstelle, dass ich irgendwann darauf zurückgreifen kann als Erinnerung, erfüllt mich das mit einem Kribbeln.

Möchtet ihr auch hier auf dem Blog von meinem Leben in Bordeaux erfahren? 


27 August 2014

Familienzuwachs // Unser kleiner Kater

Wie versprochen zeige ich euch heute unseren kleinen Kater, der vo ca 6 Wochen bei uns eingezugen ist. Er war zu dem Zeitpunkt ungefähr 3 Monate alt, folglich jetzt 4,5 Monate. Er heißt Silas und ist echt ein süßer Schatz! Aber er kann auch echt ein nerviger kleiner Terror-Kater sein. Vor allem unsere Katze ist noch nicht ganz mit ihm warm geworden. Mal schauen ob das noch wird! Aber jetzt gibts erstmal ein paar Fotos!








Ist er nicht herzig der kleine Pirat? Er ist total zutraulich, kommt immer zu uns, schläft mit im bett, kommt ständig kuscheln (jetzt gerade hat er sich auch wieder auf meinem Schoß zusammengerollt). Er spiel für sein Leben gerne, was für seine Spielpartner meißt ziemlich schmerzhaft ist, da Silas seeeeehr sehr scharft Krallen und spitze Zähne hat. Ich hoffe sehr dass Kela (unsere Katze) ihn noch akzeptiert!